Sommersemester 22 Seminar – Rechte Ethik II

  1. Nach dem ersten Seminar ist es soweit: Die Grundlagen des moralische Systems stehen. Aus den Werten in unseren Herzen ist eine Theorie und Argumentationsgrundlage geworden. Die intellektuellen Waffen sind geschärft und poliert: Nun wollen sie angewendet werden.
  2. In 10 Einheiten werden wir einige wenige neue Aspekte behandeln, die gerade hochaktuell sind. Dazu gehört die Frage nach der Freiheit, was sie ausmacht und wann man sie einschränken darf. Auch wird bereits die Systemfrage tangiert, denn ein wahrhaft demokratisches System benötigt ethische Leitlinien, um zu funktionieren.
  3. Auch unser Wissen um Anknüpfungspunkte und Metapolitik wird zu einem Nutzen gebracht: Wir werden analysieren, wie ein ethischer Paradigmenwechsel aussieht und welche Positionen für eine Umprägung besonders wertvoll sind.
  4. Wir werden einen kleinen Sprung in die Zukunft wagen und uns erlauben, was sich Rechte sonst selten gönnen: Wir werden die Vision vor Augen haben, wie ein gutes Deutschland aussehen kann.

Inhalt des Seminars

  • Das Seminar umfasst 9 Einheiten.
  • Die Merkblätter werden wie zuvor im selben Telegramkanal nach den Vorlesungen hochgeladen und sind auch im Mitgliederbereich der GegenUni verfügbar.
  • Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern einen strategischen und taktischen Blick auf Kultur und Politik zu vermitteln, die Ethik aus dem privaten Umfeld hinaus in die Tätigkeit als Politiker bzw. Aktivist zu erweitern und einige Grundsatzfragen wie die Legitimation von Macht oder den Begriff der Freiheit zu diskutieren.
  • Ein Abschlusstest ermöglicht die Überprüfung des Gelernten und den Ewerb von Kreditpunkten.

 

Für wen ist dieses Seminar geeignet?

  • Dieser Kurs ist besonders für Aktivisten und Theoretiker empfehlenswert. Ethik I aus dem WiSe 21/22 sollte bereits belegt worden sein, da einige Grundbegriffe hier wiederkehren werden.  

1
Lektionen und Dokumente – SE Rechte Ethik II